HOME        
ZURÜCK ZUM BEITRITTSFORMULAR

Mitgliedsbedingungen für literatur.org

Im folgenden bezieht sich der Ausdruck Provider auf den Leistungsgeber literatur.org. Der Ausdruck Mitglied oder Nutzer bezieht sich auf den bestellenden Vertragspartner.

Zustandekommen des Vertrages

Ein Vertrag über die Nutzung von Diensten des Providers kommt mit der Bestätigung, der über das Bestellformular bestellten Leistung durch den Provider zustande.

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus der im Bestellformular oder dem schriftlichen Angebot beschriebenen Leistung. Die angebotenen Leistungen sind erheblich gesponsort und können nur für nicht gewerbliche Literatur- und/oder Kulturprojekte in Anspruch genommen werden. Bei anderweitiger Nutzung werden automatisch Regelgebühren fällig, die sich an die Preise gemäß https://infu-online.de/ orientieren. Eine zweckfremde Nutzung wird als Webhostingauftrag behandelt und umgehend berechnet. Literatur- und/oder Kultur muss schwerpunktmäßig Thema sein.

NIC-Gebühren werden immer getrennt berechnet, sofern nicht ausdrücklich als "inkl." angegeben. Der Provider behält sich eine änderung seiner Preise vor, sofern dies durch veränderte Marktbedingungen notwendig ist. Beitrags- oder Preisänderungen werden mit einer Vorlaufzeit von 6 Wochen angekündigt. Ist der Besteller nicht mit der änderung einverstanden, steht ihm das Recht der außerordentlichen Vertragskündigung mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende zu.

Kündigung des Vertrages

Die Laufzeit der Mitgliedschaft beträgt ein Jahr vom Zeitpunkt der Freischaltung beginnend.

Der Vertrag kann mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende des Vertragsjahres von beiden Vertragspartnern gekündigt werden. Bei einer Vertragskündigung hat der Provider das ausdrückliche Recht, alle vom Kunden auf den Rechner des Providers übertragenen Daten vorbehaltslos zu löschen.

Bei kostenlosem Service behält sich der Provider das Recht vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Ein Anspruch auf Ersatzleistungen besteht in diesem Fall nicht.

Pflichten des Nutzers

Sollte der Nutzer planen, Angebote mit erotischen Inhalten im Internet zu veröffentlichen, bedarf dies der Absprache mit dem Provider, bevor eine entsprechende Bestellung erfolgt. Eine vorherige Absprache schließt trotzdem nicht aus, daß auch diese Angebote den vorliegenden gesetzlichen Bestimmungen entsprechen müssen.

Pornographisches, rassistisches oder gegen die guten Sitten verstoßendes Material darf auf unseren Servern nicht gespeichert werden. Ebenso gestatten wir nicht die Verbreitung von Spam-Mails über unseren Servern.

Der Nutzer ist für den Inhalt der über den Server verbreiteten Angeboten verantwortlich und hat dafür Sorge zu tragen, daß das Angebot weder gegen Copyrightregelungen noch gegen gesetzliche Bestimmungen verstößt, sowie die Erfüllung gesetzlicher Vorschriften und behördlicher Auflagen sicherzustellen. Sollten dem Provider Verstöße hiergegen bekannt werden, behält sich der Provider das Recht vor, das betreffende Angebot umgehend zu sperren.

Der Nutzer hat dem Provider unverzüglich eintretende änderungen vertragsrelevanter Angaben mitzuteilen. Hierzu gehören sowohl Adress- und Telefonverbindungs- als auch firmenbezogene Angaben. Der Provider macht den Kunden darauf aufmerksam, dass die DENIC Domains, deren Daten nicht aktuell sind, fristlos kündigt.

Der Nutzer hat ihm übermittelte Paßworte geheimzuhalten und ist bei Verdacht des Missbrauchs durch nichtberechtigte Dritte verpflichtet, den Provider von diesem Verdacht in Kenntnis zu setzen. Er haftet für Schäden, die durch absichtliche oder fahrlässige Weitergabe seiner Zugangsdaten entstehen.

Haftungsbeschränkung

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluß und unerlaubter Handlung sind sowohl gegenüber dem Provider wie auch im Verhältnis zu deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.

Schadensersatzansprüche durch das betriebsbedingte Ausfallen eines Internet-Servers können nicht geltend gemacht werden. Aufgrund verschiedener Faktoren, die nicht im Einflußnahmebereich des Providers liegen, kann keine Garantie für eine 100%tige Erreichbarkeit des Servers übernommen werden.

Aussagen über die Verfügbarkeit von Domainnamen sind immer ohne Gewähr, da das jewilige NIC ebenfalls keine Garantie für die Richtigkeit seiner Datenbank übernimmt und der Provider sich nur daran orientieren kann. Dies gilt auch für Auftragsbestätigungen falls zur gleichen Zeit jemand anderes die gewünschte Domain registriert. Für die Datensicherung (Erstellung von lokalen Backups) der Nutzerdaten auf dem Rechner des Providers ist der Nutzer verantwortlich. Für entstandene Schäden auf den Server überspielter Daten übernimmt der Provider keine Haftung. Sie sollten daher in jedem Fall lokal gesichert werden. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er weder durch den Provider noch durch dieDENIC eG oder eine andere Registrierungsstelle geschützt ist, sofern Ansprüche Dritter auf die vom Kunden registrierte Domain erhoben werden. Der Kunde ist für die Namenswahl und die daraus resultierenden Interessenkonflikte allein verantwortlich. Der Kunde versichert, dass nach seinem besten Wissen durch die Registrierung bzw. Konnektierung eines Domainnamens keine Rechte Dritter verletzt werden. Sollten dennoch Ansprüche Dritter glaubhaft dargestellt werden, behält sich der Provider bis zur gerichtlichen Klärung der Streitfrage die Sperrung der betroffenen Internet-Seite / Domain vor. Die Leistungs- und Zahlungspflicht des Kunden gegenüber dem Provider bleibt davon unberührt.
Der Kunde haftet für alle entstehenden Kosten und Ansprüche Dritter, welche durch die Verletzung der o.g. Bedingungen entstehen. Dem Kunden ist bekannt, dass er das Passwort jederzeit selbstständig ändern kann.
Der Kunde stellt den Provider und seine Subunternehmer und Reseller von allen Ersatzansprüchen Dritter und allen Aufwendungen frei, die sich aus der unzulässigen Verwendung einer Internet-Domain durch den Kunden ergeben oder die mit seiner Billigung durch Dritte erfolgt sind.

Zahlungsbedingungen

Monatliche Entgelte werden für 12 Monate im Voraus in Rechnung gestellt. Diese ist sofort nach Erhalt fällig. Nicht monatsbezogene Rechnungen sind ebenfalls sofort nach Erhalt zu begleichen.

Alle Preise sind, wenn nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, immer incl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer.

Gerichtstand

Gerichtsstand ist bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Bochum / Deutschland.

Schlußbestimmung

Mit erstmaligem Zugriff auf einen Rechner des Providers oder mit der Unterschrift des Bestellformulars gelten diese Bedingungen als angenommen.

Sollten einzelne Regelungen dieser Geschäftbedingungen nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, treten die hierfür vorgesehenen Bestimmungen in Kraft. Die nicht betroffenen Regelungen bleiben hiervon unberührt.

Copyright (C) 1998 - 2005 by literatur.org, NRW

 

HOME         ZURÜCK ZUM BEITRITTSFORMULAR